Gebrauchsanleitung

So zeitsparend und hilfreich ein PC sein mag, genauso nervtötend und zeitraubend kann er manchmal sein.

Das sind dann genau die Situationen, in denen ich den PC nicht (mehr) beherrsche, sondern er mich!

 

Natürlich kann es zu Pannen kommen, die Hardware funktioniert nicht richtig oder das Internet wird ständig unterbrochen. Oft sind das technische Probleme. Dafür habe ich meinen EDV-Spezialisten, der in solchen Momenten Abhilfe schaffen kann. Der sorgt natürlich auch schon im Vorfeld, dass technisch alles passt und dass es im Normalfall erst gar nicht zu solchen Problemen kommt.

 

Was ich aber noch viel ärgerlicher finde, ist es, wenn mir ein bestimmter Vorgang, den ich bearbeiten möchte, nicht mehr geläufig ist. Dann habe ich ganz einfach Probleme mit der Software - zugegeben: auch mit der Software in meinem Kopf. Dann nervt es mich, dass ich umständlich und zeitaufwändig arbeite und mir für wichtigere Dinge nur wenig Zeit bleibt. Geht es Ihnen auch manchmal so?

 

Oft kenne ich zwar den Arbeitsvorgang so in Etwa, aber wenn der Zeitraum zum letzten Mal recht groß war, kann ich mir unmöglich alle Einzelheiten merken.

 

Zum Beispiel wenn ich zwei Mal im Jahr unsere Kunden anschreiben und dafür Etiketten ausdrucken möchte, dann muss ich bestimmte Einstellungen in Outlook vornehmen, damit ich genau die Kundenadressen exportieren kann, die ich verwenden möchte.

 

Das ganze Etikett muss natürlich so angelegt werden, dass es den Anforderungen der Post genügt.

 

Danach lege ich bestimmtes Etiketten-Papier

in die Extra-Klappe des Druckers, in unserem Fall mit der Etiketten-Seite nach unten.

 

Und zu guter Letzt muss ich gewisse Einstellungen anklicken, damit der Druck auch tatsächlich auf dem Etiketten-Papier landet.

 

Sie merken schon - so ungefähr kann ich Ihnen den Verlauf schon erklären, aber ehrlich gesagt, wenn ich mal wieder Etiketten brauche, dann hole ich mir meine Info-Mappe her.

 

Darin ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu finden - handschriftlich und mit Pfeilen und Zeichen, so dass ich schnell den Pfad, den ich jetzt durchlaufen will, nachvollziehen und sofort durchführen kann.

 

Zum Glück habe ich mir diese Anleitung angelegt. Sonst müsste ich jetzt wieder rätseln, ausprobieren und viel Zeit investieren.

 

Immer wenn ich einen seltenen Vorgang habe, notiere ich mir den Verlauf und hefte ihn in diesem DIN-A4-Info-Ordner ab. Ich könnte mir das natürlich auch in einem Buch vermerken. Den Ordner kann ich allerdings leichter aktuell halten, indem ich die Seiten einfach entferne, die veraltet sind.

 

Im Grunde ist es überhaupt nicht aufwändig, die Arbeitsschritte während des Vorgangs zu notieren. Achten Sie auf eine übersichtliche Darstellung und nutzen Sie die ganze Seite.

 

Sie werden beim nächsten Mal mit Freude an die Aufgabe gehen, weil Sie genau, Schritt für Schritt wissen, was zu tun ist.

 

Nutzen Sie dieses simple Werkzeug, damit Ihr PC nicht zum Zeitdieb wird.