Es ist noch nicht zu spät für Ihre Jahresplanung!

Wie Sie am Besten Ihre Jahresplanung beginnen!

Sind Sie gut gestartet ins neue Jahr? Der Winter hält uns ja vielerorts fest in Bann, da ruht die produktive Arbeit vielleicht noch in Ihrem Unternehmen. Beste Gelegenheit, Ihre Jahresplanung jetzt in Angriff zu nehmen.

 

Sie werden merken: Mit einer durchdachten Planung gehen Sie bewusster durch Ihr Jahr. Viele Anlässe versetzen Sie bereits heute in Vorfreude – das hoffe ich zumindest für Sie. Wäre es nicht so, dann würde ich meinen, Sie leben vielleicht gar nicht das Leben, das Sie leben wollen. Ein wichtiger Gedanke!

 

Wer rechtzeitig plant kann seinen Vorlieben Genusszeit einräumen, noch bevor der Kalender durch Außenstehende gefüllt wird. Das gilt übrigens genauso für Ihre Wochen- und Tagesplanung. Und Genusszeiten dürfen auf keinen Fall fehlen!

 

Besorgen Sie sich also jetzt eine große Jahresübersicht. Wir planen zunächst auf Papier, weil ein großzügiger Kalender z.B. in der Größe DIN A3 wesentlich komfortabler ist, als eine Übersicht auf einem kleinen Bildschirm. Die Übertragung der Termine in Ihren Kalender im PC nehmen Sie später vor.

 

Legen Sie außerdem verschiedene Holzfarben am besten in rot, gelb und blau und Papier für Ihre Notizen bereit. Holzfarben eignen sich übrigens besonders gut, weil sie sich für Änderungen auch wieder ausradieren lassen. Nehmen Sie sich jetzt etwa eine Stunde Zeit.

 

Schreiben Sie die Anlässe, die Sie heute schon konkret wissen, in das entsprechende Tagesfeld des Kalenders. Eine farbige Schraffierung mit einer bestimmten Holzfarbe, die auch über mehrere Felder gehen kann, erleichtert die Erkennbarkeit, um welche Art von Ereignis es sich handelt. Welche Farben ich für welche Kategorie empfehle, beschreibe ich am Schluss.

 

Wichtig ist natürlich auch noch, die Menschen, mit denen Sie zusammenleben, miteinzubeziehen, wenn es um gemeinsame Ereignisse geht, die Sie planen möchten.

 

Und so können Sie Ihre Jahresplanung ganz einfach und strukturiert beginnen:

  • Tragen Sie in die Jahresübersicht als erstes die besonders wichtigen Ereignisse ein. Das sind beispielsweise runde Geburtstage, oder solche mit „Anwesenheitspflicht“, größere Feste in der Familie, bei Freunden oder im Verein.
  • Zu welchen Zeiten werden Sie Urlaub oder freie Tage haben. Brückentage laden gerne zu einem Kurzurlaub ein. Wie liegen die Feiertage in diesem Jahr? Wollen oder können Sie antizyklisch in Urlaub gehen? Mit wem sollten Sie sich dabei absprechen? Werden Sie den Betrieb schließen, wenn Sie im Urlaub sind? Wann gehen Ihre Mitarbeiter in Urlaub? Organisieren Sie mit Ihrem Verein oder Freundeskreis einen Ausflug?
  • Denken Sie nun an Aktionen und Veranstaltungen, die in Ihrem Unternehmen stattfinden sollen, beispielsweise an einen Tag der offenen Tür, ein gemeinsamer Auftritt mit anderen Firmen, ein Mitarbeiterfest oder Firmenjubiläum.
  • Zu welchem Thema möchten Sie eine Weiterbildung besuchen? Haben Sie schon ein bestimmtes Seminar im Blick? Gibt es einen Kongress, eine Messe oder Tagung in Ihrem Fachbereich? Wollen Sie an einem Erfahrungsaustausch teilnehmen? Wie viele Tage planen Sie dafür ein?

Ergänzen Sie weitere Punkte, die Ihnen einfallen. Alles, was Sie noch nicht mit einem Datum vesehen können, notieren Sie extra auf einem Blatt Papier. Sie werden sich im Lauf der Zeit damit befassen und den Kalender nach und nach befüllen.

 

Bei der Farbauswahl für die verschiedenen Anlässe verwenden Sie folgende Kategorien:

  • Rot sind Termine und Ereignisse im geschäftlichen Bereich, die mit Kunden und Mitarbeitern zu tun haben.
  • Gelb markieren Sie Ihren Urlaub, freie Tage und private Ereignisse.
  • Blau färben Sie alle Fortbildungen, Tagungen und Veranstaltungen, an denen Sie teilnehmen und dazulernen.

So liegt das neue Jahr nun mit seinen vielen bunten Höhepunkten vor Ihnen und wartet darauf, Ihr Leben mit Sinn zu füllen, mit Erfolgen und schönen Erlebnissen.

Das wünsche ich Ihnen von Herzen!