Gewinn bringende Verschnaufpause!

Nehmen Sie diesen Ansatz mit in Ihre Firma

Wir kennen das, wenn wir im Urlaub wandern oder zu einem Ausflug unterwegs sind: Die Verschnaufpause lässt uns wieder zu Kräften kommen, wenn wir lange auf den Beinen waren oder uns in der Hitze aufgehalten haben. Da gönnen wir uns dann gerne ein leckeres Eis oder ein kühles Bier an einem schattigen Plätzchen. Wir schalten ab, lassen das Erlebte sacken und genießen die Erholung.

 

Mein Tipp für Sie: Nehmen Sie diesen Ansatz mit in Ihr Unternehmen! Nutzen Sie auch außerhalb der Urlaubszeit regelmäßig Pausen zur Betrachtung Ihrer Firma und zur Erholung für sich.

 

Hier eine ausführliche Pausenanleitung, die Sie zu neuer Energie kommen lässt:

 

Verschnaufen Sie heute mal in Ihrem Büro. Das kann physisch sein indem Sie tatsächlich Ihr Büro betreten, oder wenn Sie gerade an einem anderen Ort sind, geht das auch geistig durch Ihre Vorstellungskraft.

 

Gehen Sie bewusst durch die Tür in Ihr Büro. Bleiben Sie stehen und betrachten Sie ganz in Ruhe den Raum, in dem Ihr Schreibtisch steht. Lassen Sie alles, was Ihr Auge einfängt auf sich wirken: Die Schränke, Regale, Möbel, der Boden, die Decke, die Wände. Was steht da? Was liegt oder hängt? Was fällt sofort ins Auge, was entdecken Sie erst nach genauem Hinsehen? Sind die Dinge alt oder neu, schmuddelig oder ästhetisch? Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit.

 

Hören Sie auch auf die Geräusche, die Sie wahrnehmen. Vielleicht gibt es einen ganz bestimmten Geruch, der Ihr Büro so typisch macht?

 

Wie fühlt es sich für Sie an, wenn Ihre Gedanken so durch diesen Raum schweifen? Was hängt da alles in der Luft? Welche Situationen, Worte, Bilder, Gefühle und Erinnerungen kommen in Ihnen hoch?

 

Betrachten Sie alles was Sie im Raum und in Ihrem Körper wahrnehmen. Betrachten Sie und verschnaufen Sie.

 

Und nun denken Sie daran, was Sie mit Ihrer Firma bis zum Ende des Jahres, in den kommenden 12 Monaten oder bis in fünf Jahren erreichen möchten. Welche Projekte wollen Sie gewinnbringend zu Ende führen? Welche neuen Kunden möchten Sie für sich gewinnen? Wie viel Umsatz oder Gewinn möchten Sie mit Ihrer Firma erwirtschaften?

 

Versetzen Sie sich nun gedanklich in die Zukunft: Stellen Sie sich vor, Sie hätten das alles bereits erreicht, was Sie sich zum Ziel gesetzt haben, und Sie würden sich sehr wohl und vor allem erfolgreich dabei fühlen. Genießen Sie jetzt schon dieses Gefühl des Erfolges. Wie fühlt sich das für Sie an?

 

Wenn Sie sich nun vorstellen, dass Sie so erfolgreich sind, dann malen Sie sich aus, wie sich Ihr Büro bis dahin Ihrem Ziel angepasst und verändert hätte. Vielleicht gäbe es dann einheitliche Ordner, wo vorher buntes Durcheinander war, weil das einen besseren Eindruck auf die neuen Kunden machen würde, die Sie künftig in Ihrem Büro empfangen. Vielleicht wäre Ihr Schreibtisch neu und aufgeräumt, wo vorher Papierstapel oder alter Krimskrams lag, weil Sie sich dann besser auf Ihre Projekte konzentrieren könnten und darauf, wie Sie sie erfolgreich zu Ende führen. Vielleicht würde an einer Wand ein Bild hängen, das Ihr Ziel symbolisiert oder direkt zeigt, weil Sie dadurch jeden Tag daran erinnert wären, wo der Weg für Sie hingeht und Sie sich nicht verzetteln würden.

 

Was von alldem, was Sie in Ihrem „Erfolgsbüro“ jetzt sehen können, könnten Sie sofort so verändern?

 

Könnten Sie die Papierstapel schon heute auflösen? Könnten Sie die Schublade mit dem wirren Chaos schon heute ausmisten und Platz für Wichtigeres schaffen? Könnten Sie Ihr Ziel schon heute mit einem ansprechenden Bild an die Wand hängen?

 

Sie werden spüren, wie motivierend das auf Sie wirkt! Möglicherweise so motivierend, dass Sie sofort in eine Aufräum- und Umsetzungs-Attacke verfallen. Dann ist es vorbei mit Verschnaufen und es kommt Bewegung in Ihr Büro. Aus der Ruhe wird dann Kraft!

 

Verschnaufen ist wichtig, um wahrzunehmen. Dabei wertvolle Erkenntnis zu haben geht plötzlich wie von selbst. Und wenn dann die große Lust einsetzt, jetzt gleich etwas davon umzusetzen – das ist einfach wunderbar.

 

Bremsen Sie sich nicht. Setzen Sie mindestens eine kleine Kleinigkeit sofort um! Und die restlichen Ideen schreiben Sie auf und reservieren sich Zeit für die Umsetzung in Ihrem Kalender.

 

So wird die Verschnaufpause garantiert gewinnbringend – für Sie selber und für Ihr Unternehmen!